Security

Sicherheit im Internet und auf dem PC

IT-News und Hintergrundartikel für IT-Manager
  1. Der April-Sicherheitspatch steht für zahlreiche Modelle zur Verfügung. Die Aktualisierung schließt insgesamt 102 Sicherheitslücken in Googles Mobilbetriebssystem, von denen 32 als kritisch eingestuft sind.
  2. Der neue Hardware-Key soll die sichere Anmeldung bei mit Azure AD verwalteten Windows-10-Geräten ermöglichen. Er ist zunächst für den Einsatz in Unternehmen mit verteilter Belegschaft gedacht. Laut Hersteller ist er " der Anfang einer passwortlosen Welt".
  3. Barracuda identifiziert neue Angriffsvariante. Attacken sind stark verschleiert und werden unbemerkt direkt unter dem Profil des aktuellen Benutzers ausgeführt.
  4. Alleine 40 Schwachstellen erhalten einen CVSS-Score von 9,1 Punkten und mehr. Betroffen sind unter anderem Fusion Middleware, Oracle Financial Services, Oracle Retail Applications, Java SE, MySQL und VirtualBox. Der April-Patchday bringt aber auch neue Fixes für Meltdown und Spectre.
  5. Der Support beschränkt sich auf Windows 10 in einer Azure-AD-Umgebung. FIDO2 Security Keys sollen die Anmeldung per Benutzername und Passwort vor allem an gemeinsam genutzten Geräten ersetzen. Auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung mit zusätzlicher PIN oder Fingerabdruck ist möglich.