Seniorennetz Amberg-Sulzbach besucht die Landesgartenschau in Tirschenreuth

Das Seniorennetz Amberg-Sulzbach, das sich mit der Vermittlung von Computerwissen von Senioren für Senioren beschäftigt, führt jedes Jahr einen Tagesausflug durch.

Die diesjährige Jahresfahrt, die von Vorstand Wolfgang Härtl organisiert wurde,  führte nach Tirschenreuth zur Landesgartenschau. Am Morgen startete bei herrlichem Sommerwetter ein vollbesetzter Bus zunächst nach Waldsassen.

Dort wurde mit einer Führung die Klosterbibliothek besucht. Die Teilnehmer waren von der Schönheit des Saales beeindruckt. Die Führerin erklärte die Bedeutung der geschnitzten Figuren. Beeindruckend war, dass verschiedene Figuren aus unterschiedlichen Perspektiven immer ein anderes Gesicht zeigten.

 

 

 

 

Die Mittagspause wurde im Gasthaus an der Kappl verbracht. Dabei bestand auch noch Gelegenheit diese Rundkirche zu besichtigen.

 

 

 

 

 

 

 

Dann ging es nach Tirschenreuth zur Landesgartenschau. Auch hier stand eine Führung auf dem Programm. Die Teilnehmer waren beeindruckt von der Gestaltung der Landschaft. Erst wenn man die Bilder vom vorherigen Zustand des Geländes gesehen hat, kann man ermessen, welch Aufwand für die Umgestaltung erbracht wurde. Die alte Steinbrücke, die jahrelang  trockenes Gelände überspannte führt jetzt über den neu angelegten See. Altes und Neues wurde harmonisch miteinander verbunden. Garten- und Landschaftsgestaltung fügen sich zu einer schönen Symbiose zusammen. Nach der Führung bestand noch die Möglichkeit auf eigene Faust das Gelände zu erkunden.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der Heimfahrt waren sich alle einig, dass es ein schöner gelungener Ausflug war. Die Landesgartenschau ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Manch einer der Teilnehmer versicherte, dass er nochmals hinfahren wolle. Auch die Stadt Tirschenreuth hat mit den entstandenen Anlagen für die Zukunft viel gewonnen. Sowohl die Bewohner der Stadt, als auch Touristen können sich an der neu geschaffenen Landschaft erfreuen.